14. Plenartagung des 20. Schleswig-Holsteinischen Landtages

Mittwoch ‐ Freitag
11. ‐ 13.10.2023
Landeshaus
Düsternbrooker Weg 70
24105 Kiel
Sitzordnung im 20. Schleswig-Holsteinischen Landtag

Das Plenum ist die Vollversammlung des Landtags. Es ist der zentrale Ort der öffentlichen Rede und der verbindlichen Entscheidungen des Parlamentes. Das Erscheinungsbild des Plenums in der Öffentlichkeit, das in ähnlicher Form alle Länderparlamente und der Deutsche Bundestag abgeben, führt häufig zu Missverständnissen.

Wissenswertes

Von den 69 Landtagsabgeordneten sitzen 34 das erste Mal im Parlament. 18 Abgeordnete üben einen kaufmännischen Beruf aus beziehungsweise sind Volks- oder Betriebswirte. 14 kommen aus dem Öffentlichen Dienst, darunter sind sieben Lehrer. Sieben Parlamentarier haben einen juristischen Beruf, fünf sind Landwirte und drei studieren an der Universität. Ein Chemiker und eine Krankenschwester sitzen ebenfalls im Landtag.

Der Frauenanteil unter den Abgeordneten liegt bei 42 Prozent, dem höchsten Wert in der Geschichte des Landtages. Im Vergleich zur letzten Wahlperiode ist der Frauenanteil damit stark gestiegen, zuletzt lag er bei 30,1 Prozent. Die Grünen haben mit 57,1 Prozent den höchsten Anteil weiblicher Mitglieder (acht von 14), die FDP mit 20 Prozent den niedrigsten (eine von fünf). SPD und SSW sind ausgeglichen, bei der CDU liegt der Anteil bei 36,3 Prozent (zwölf von 34). Insgesamt sind 29 der 69 Abgeordneten Frauen.

Die 20. Wahlperiode läuft vom 7. Juni 2022 bis voraussichtlich Juni 2027.